Hingabe

Weisst du noch das erste Mal,
das Staunen wie das Wasser trägt,
und dann bist du geschwommen.

Weisst du noch das erste Mal,
die Freude wie die Bewegung trägt,
und dann bist du Fahrrad gefahren.

Wie ein Vogeljunges das erste Mal,
sich über den Rand fallen lässt
– und losfliegt, dem Himmel entgegen.

Weisst du noch?

Du lässt los und die Welt öffnet sich,
in der Brise des frischen Morgens
wird dein Herz weit. Das Staunen
über den vollen Mond, so nah, so gross.

Ein Mond nur unter den Gestirnen
so unermesslich gross
und klein zugleich. Und in dir
die Unermesslichkeit des Seins.

Weisst du noch,
das Staunen, die Freude,
die Weite in Dir!



Foto: Paco Yoncaova


Hingabe